Keine Langeweile in den Semesterferien: Kletterferien in der Schweiz

Obwohl in den Semesterferien die Couch und die Lieblingsfernsehserien verlockend sind, lohnt sich die etwas andere und aktivere Feriengestaltung. Beim Klettern werden Konzentration und Ausdauer auf die Probe gestellt, und gleichzeitig stellt ein Kletterferien die perfekte Möglichkeit für aktive Ferien mit guten Freunden oder das Anknüpfen von neuen Freundschaften dar.

Kletterferien für Anfänger und Fortgeschrittene

Neuanfänger sollten keinesfalls vor Kletterferien zurückschrecken. Obwohl man in seinen Kletterschuhen die allerersten kleinen Schritte macht oder bisher nur in der Halle unterwegs war, sind Kletterferien in den Felsen durchaus möglich. Natürlich ist von entscheidender Bedeutung, dass man sich als Einsteiger Kletterferien aussucht, die von erfahrenen Kursleitern geleitet wird. Die Betreuung findet normalerweise in Kleingruppen statt, was die optimale Bedingungen für Anfänger bilden, weil dies Raum für Fragen und tiefgehende Erklärungen lässt. Wichtig ist nämlich, dass man die Sicherungsmethoden lernt, bevor man nach oben stürmt. Fortgeschrittene Kletterer können auch Spass an Kletterferien haben, indem z.B. die Klettertechnik verbessert werden kann. Das Felsenklettern findet darüber hinaus immer in schöner Umgebung statt und bietet deshalb die Möglichkeit, die Natur aus der Nähe zu erleben.

Bild:  berggeist007 / pixelio.de

Als Neuanfänger die richtige Ausrüstung finden

Die richtige Ausrüstung ist entscheidend für ein gutes und vor allem sicheres Klettererlebnis. Folgende drei Elemente machen die Basisausrüstung aus und sollte neben dem gewöhnlichen Gepäck auch dabei sein:

  • Kletterschuhe: Die Kletterschuhe fühlen sich anders als normale Turnschuhe an, da sie enger geschnitten sind. Zusammen mit der Gummisohle sorgt der enge Schnitt dafür, dass man Gefühl für den Untergrund hat. Die Gummisohlen erhöhen zudem die Reibung.
  • Klettergurt: Der Gurt stellt die Verbindung zur Sicherheitskette dar und darf nicht zu locker und nicht zu eng sein. Den Gurt zu tragen muss sich immer angenehm anfühlen. Klettergurte und alles, was sonst für die Kletterferien benötigt wird, gibt es bei campz.ch.
  • Sicherungsgerät: Es gibt viele unterschiedliche Sicherungsgeräte, und deswegen geht es darum, das Gerät zu finden, mit dem man am besten arbeiten kann. Die beliebtesten Geräte sind der Grigri, welches ein halbautomatisches und bei der richtigen Bedienung sehr sicheres Sicherungsgerät ist und Tubes, die beliebtesten dynamischen Sicherungsgeräte, die zudem sehr leicht bedienbar sind. Einige Kletterer benutzen eine Kombination von den beiden Geräten.