Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Herzlichen Glückwunsch, du hast die erste Hürde geschafft und wurdest zum Vorstellungsgespräch eingeladen! Das ist bereits ein grosser Schritt, denn nur 10 Prozent aller Bewerber schaffen es überhaupt bis in diese Runde. Damit du auch beim Gespräch überzeugen kannst, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, wie du dich perfekt vorbereiten kannst:

Sponsored Post

Das Gespräch vorbereiten

Zwar verläuft jedes einzelne Vorstellungsgespräch individuell, trotzdem kannst du dich auf die Situation vorbereiten und bist somit für die meisten Fragen gewappnet. Wer sich im Vorhinein umfassend informiert und sich gut vorbereitet fühlt, wirkt auch beim Gespräch selbstsicher, was sich positiv auf die Ausstrahlung und das Auftreten während des Gesprächs auswirkt. Zunächst ist es wichtig genau zu wissen, auf welche Stelle man sich bewirbt und was das eigene Aufgabenfeld umfassen wird. Weiterhin solltest du ausreichend über das Unternehmen informiert sein. Die Namen der Arbeitgeber und andere wichtige Informationen findest du zum einen auf der Homepage des Unternehmens selbst, aber auch auf Arbeitgeber-Bewertungsportalen. Ausserdem ist es sinnvoll sich auf die Standardfragen im Gespräch vorzubereiten. Zwar hat jedes Unternehmen seine eigene Vorgehensweise in Vorstellungsgesprächen, trotzdem kann es nicht schaden sich ausreichend auf diese Fragen vorzubereiten. Hier lohnt es sich, nicht auf Standardantworten auszuweichen, sondern sich im Vorfeld Antworten zu überlegen, die aus der Masse herausstechen. Doch nicht nur die Antworten des Bewerbers sind wichtig, sondern auch die Fragen, die er stellt. Dadurch unterstreichst du dein Interesse am Unternehmen und hast zudem die Möglichkeit, selbst etwas über das Arbeitsklima oder den Ablauf eines normalen Arbeitstags herauszufinden. Somit kannst du auch für dich selbst entscheiden, ob die angestrebte Position im jeweiligen Unternehmen für dich geeignet ist.

Rechtzeitig planen

Sobald du die Einladung erhalten hast, solltest du den Termin für das Gespräch sobald wie möglich bestätigen und dich rechtzeitig um die An- und Abreise kümmern. Beachte beim Buchen der Tickets, ausreichend Puffer einzukalkulieren. Denn man weiss nie, ob der Zug Verspätung hat oder man in einen Stau gerät. Damit die Kleidung auf der Fahrt nicht dreckig wird oder zerknittert, wäre es ideal genügend Zeit einzuplanen, um sich vor dem Vorstellungsgespräch umziehen zu können. Bei einer langen Anreise ist es von Vorteil einen Tag eher anzureisen. Somit ersparst du dir unnötigen Stress am Tag des Bewerbungsgesprächs. Du solltest dich vorher bei der Personalabteilung erkundigen, inwiefern die Kosten vom potentiellen Arbeitgeber übernommen werden.

Angemessene Kleidung

Die Frage nach der angemessenen Kleidung beim Vorstellungsgespräch gestaltet sich oft schwieriger als gedacht. Zalando hat einen Guide mit Tipps für das Vorstellungsgespräch erstellt und steht mit Rat und Tat für das passende Outfit zur Seite. Während in einer Bank vorausgesetzt wird, dass die Frau in Bluse und Kostüm erscheint und der Mann in einem eleganten Anzug, wäre diese Kleiderwahl bei einem Gespräch in einem Start-Up, einer Kreativagentur oder einem Kindergarten unpassend. Für ein Bewerbungsgespräch, egal bei welcher Art Unternehmen, ist trendige, saubere Kleidung ohne Falten in Kombination mit einem gepflegten Äusseren unbedingt Voraussetzung. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für ein Hemd oder eine Bluse, gern auch in Farbe. Grosse auffällige Prints auf der Kleidung sind hingegen nicht zu empfehlen. Bei einem Vorstellungsgespräch muss auf die Jeans nicht verzichtet werden. Es sollte aber darauf geachtet werden, dass diese elegant geschnitten ist, nicht zu tief sitzt und, ob Trend hin oder her, weder auffällige Nieten, Waschungen oder gar Löcher hat. Farblich eignet sich hier vor allem eine schlichte schwarze oder aber dunkelblaue Jeans. Bei der Schuhwahl gilt vor allem: elegant oder schlicht sollte es sein. Frauen können auf schlichte Absatzschuhe mit kleinem Absatz zurückgreifen. Für diejenigen, die sich auf hohen Schuhen unsicher fühlen, eignen sich auch elegante Ballerinas oder Schnürschuhe im Oxford-Stil. Männer können auch auf Sneaker zurückgreifen, aber dann lieber auf unauffällige Muster in dunklen Farben setzen. Letztendlich gilt aber vor allem: Du solltest dir in deinem Outfit auf keinen Fall verkleidet vorkommen. Das lenkt dich nur vom Wesentlichen ab und dein Gegenüber merkt schnell, dass du dich unwohl fühlst. Ausserdem sollte die Kleidung unbedingt zur Unternehmens-Philosophie passen und einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch steht nichts mehr im Weg.



Bildrechte: Flickr Job GotCredit CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten