Studieren mit Kind

Das Studium ist immer eine Herausforderung. Eine noch viel grössere Gratwanderung ist es, ein Studium zu bewältigen, wenn man bereits ein Kind hat oder während des Studiums ein Kind bekommt. Doch auch dies ist nicht unmöglich.

Finanzierungsmöglichkeiten

Mit einem Kind kommen natürlich finanzielle Belastungen auf die (werdenden) Eltern zu. Doch diese müssen nicht unbedingt von ihnen alleine gestemmt werden. Studierende in der Schweiz können Familien- oder Kinderzulagen beantragen. Allgemein können Eltern mit 200 Franken pro Kind bis zum 16. Lebensjahr rechnen. Man sollte sich hierzu unbedingt bei der jeweiligen AHV des eigenen Wohnortes erkundigen und ausführlich über die Familienzulage beraten lassen und informieren. Eine weitere Finanzierungsmöglichkeit bieten die sogenannten Kinderbetreuungsbeiträge (kurz KBB).

Über die Höhe und Beantragung der finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten, sollte man sich im persönlichen Kanton informieren, da die Voraussetzungen unterschiedlich sind, beziehungsweise sein können.

Ansprechpartner an den Hochschulen

Auch an jeder Hochschule gibt es in der Regel Ansprechpartner, die Studierende mit Kind über die vorhandene Unterstützungsmöglichkeiten aufklären können. Dazu gehört auch das Betreuungsangebot für das Kind, während die Eltern Vorlesungen besuchen oder lernen müssen.
Ab dem fünften Lebensmonat können so zum Beispiel Kinder von Studierenden in Kinderkrippen der Hochschulen selbst, versorgt und betreut werden, sogar in den Semesterferien. Diese Krippen müssen zwar bezahlt werden, doch sind die Preise einkommensabhängig. Das bedeutet, dass Eltern, die wenig verdienen im Gegenzug auch wenig bezahlen.
Allerdings können die Wartelisten für diese Krippenplätze sehr lang sein, darum sollten sich Betroffene unbedingt auch nach Alternativen erkundigen und sich vor allem rechtzeitig um einen Platz bemühen.

Die schönen Seiten nicht aus den Augen verlieren

Da ein Studium mit Kind zum Teil sehr nervenaufreibend sein kann, ist es wichtig, dass die Eltern auch die schönen Seiten des Elternseins nicht aus den Augen verlieren: die ersten Stunden zu dritt, das erste Lächeln, das erste Wort, der erste Schritt.
Ein wichtiger Aspekt, damit das Wohlfühlen zu dritt auch funktioniert, ist die richtige Ausstattung. Ein Baby braucht mehr, als manche wohl für möglich halten. Auf www.baby-walz.ch findet man alles, was man für ein Leben mit Kind braucht. Inklusive wichtiger Ratschläge und Tipps rund um das Baby, Spielwaren, Möbel, Kleidung und vieles mehr.

In jedem Fall sollten Studierende mit Kind sich darüber bewusst sein, dass mit einem Kind kein Vollzeitstudium möglich ist. Ein Teilzeit- oder Fernstudium ist aber durchaus im Bereich des Möglichen. Dies bedeutet, dass das Studium nicht mehr den Hauptteil des Lebens einnimmt, sondern eher zur Nebentätigkeit wird und somit Zeit und Raum für die neue Familie lässt. Zudem sollten junge Paare sich auch bewusst Zeit für sich und ihre Zweisamkeit nehmen, um das Band zwischen einander zu stärken und so strapazierfähiger für stressige Zeiten zu werden zu lassen.

Bildrechte: Peaking Young Jan McLaughlin
CC BY Bestimmte Rechte vorbehaltenC BY Bestimmte Rechte vorbehalten