Als Student Geld sparen

Die Kunst des Geld Sparens liegt darin, so wenig wie möglich auszugeben, doch manchmal kommt man leider nicht drum herum. Für diesen Moment hat das Team von Saleduck.ch einige Tipps zusammengestellt, um als Student Geld zu sparen.

Die Studienzeit ist eine aufregende, freie und lehrreiche Zeit. Eine Zeit die dich für das Leben prägt. Neben dem tatsächlichen Studieren (was ja ab und zu eine Nebensache ist) hat man viel Spass und feiert einige Parties mit seinen Uni-Genossen!  Man hat wie gesagt, viel Freiheit, man umgibt sich mit vielen Menschen und unternimmt viele tolle Sachen. Was man aber nicht viel hat als Student, ist Geld! Ein Studium ist eine ziemlich teure Angelegenheit, die viele Personen ohne finanzielle Unterstützung der Eltern nicht machen könnten. Daher geben wir euch gerne Tipps & Tricks wie man als Student am besten Geld sparen und sein Studentenleben trotzdem in vollen Zügen geniessen kann.

Gebrauchte Bücher haben den selben Inhalt wie neue Bücher
Es kommt nicht immer auf das Äussere an, der Inhalt zählt. Diesen Spruch haben wir alle schon oft gehört oder benutzt, jedoch wahrscheinlich noch nie auf Bücher bezogen. Obwohl dies bei Bücher erst recht zutrifft. Wenn du “gebrauchte” Bücher kaufst für dein Studium, kannst du dir bis zu 50% sparen und selbstverständlich wenn du die Bücher alle gelesen hast, wieder verkaufen und somit nur eine Art “Miete” für dein Buch bezahlen.

Velo statt Auto oder ÖV
Falls du nicht all zu weit von der Uni entfernt wohnst und diese Strecke mit dem Velo bezwingbar ist, solltest du dir definitiv eins zulegen. Dies spart sehr viel Geld für ein eventuelles Auto, Parkgebühren oder ÖV-Tickets. Ausserdem ist es gesund und spart dir wieder ein Fitnessabo. Wenn der Abstand aber zu gross ist, um mit dem Velo zu gehen, solltest du dir Carsharing überlegen und jemanden finden der ungefähr diese Strecke jeden Tag mit dem Auto fährt. Dann könnt ihr die Benzinkosten teilen und dies ist auch noch besser für die Umwelt.

Das Shoppen muss nicht unbedingt stoppen
Klar, Shopping kostet Geld und nicht jeder hat das Budget für eine Sneakersammlung von 100 Stück oder eine Handtaschen Kollektion a la Paris Hilton. Jedoch ein bisschen Glamour muss nicht teuer sein, wenn man schlau einkauft! Der erste logische Schritt in im finanziell verantwortungsvollen Shopping ist: schauen wann die Ausverkaufssaison startet. In der Schweiz gibt es da verschiedene Daten die du in deiner Agenda verankern solltest: Sobald die Festtage vorüber sind, gehen die Preise bis zu 70% Runter. Das heisst wenn du auf Nummer sicher gehen willst, solltest du das neue Jahr mit einer Shopping-Tour starten. Ab Ende Juli bis ende August / Anfang September solltest du dir die gewollten Artikel der Sommerkollektion schnappen. Ein Geheimtipp von uns: Im Internet ist immer irgendwo Sale. Auf Gutscheinwebseiten wie Saleduck.ch findest du das ganze Jahr über Gutscheine von beliebten Online-Shops in allen Kategorien mit denen du bis zu 40% sparen kannst. Dafür muss man sich nirgends anmelden, einfach die Webseite besuchen und deinen gewünschten Online-Shop im Suchfeld eingeben, schon werden dir alle Rabatte und Gutscheincodes angezeigt. Möge der Rabatt mit dir sein!

Günstig essen als Student
Wenn du in deiner WG oder Wohnung einen Tiefgerierer hast, lohnt es sich, grosse Portionen zu kochen. Wenn man grosse Portionen kocht, muss auch gross Einkaufen. Und wer gross einkauft bezahlt meistens weniger pro Kilo oder Stück. Bereite diese grosse Portionen zu und friere, was übrige bleibt ein! Wer dann beim Ende des Geldes noch Monat übrig hat, wird keines Falls verhungern und kann ohne auch nur einen Rappen auszugeben, immer noch essen wie ein König.
Übrigens muss man dann auch nur ein mal abwaschen und schneiden, was dann wieder Zeit spart und wie wir alle schon mal gehört haben: Zeit ist Geld.

Du bist ein unabhängiger Student und stehst auf deinen eigenen Beinen, wieso solltest du dann immer noch Essen in der Mensa kaufen? Bereite dein Mittagessen am Abend vorher vor und spare somit wöchentlich einige wichtige Franken, die dich am Ende des Monats immer noch anlachen. 

Wöchentlich bieten Supermärkte Produkte zu speziellen Preisen an, es lohnt sich also immer die Angebote im Supermarkt genau anzuschauen. Insbesondere Produkte die lange haltbar sind sollte man immer in Betracht ziehen und gross einkaufen, damit du immer etwas zu essen hast auch wenn dein Konto dich nicht mehr anlacht, oder wenn eine Zombie Apocalypse bevor steht.

Timing ist alles, das steht schon lange fest. Jedoch beim Kauf von Frischem Gemüse und Früchte auf dem wöchentlichen Markt ist dies noch viel wichtiger. Die Preise auf dem Markt sind im Allgemeinen günstiger und frisches Gemüse und frisches Obst sind kein überflüssiger Luxus. Wenn du jedoch kurz vor dem Ende des Markts deine Einkäufe tätigst, sind die Preise meistens schon um 10-15% gesunken, denn die Marktverkäufer wollen ihre Ware loswerden.