Der Business-Lunch

14 nützliche Tipps zum Verhalten beim Geschäftsessen.

Welches Lokal schlage ich vor für ein geschäftliches Essen?

• Versuchen Sie, auf die persönlichen Vorlieben Ihres Gastes einzugehen.
• Schlagen Sie Ihrem Gast zwei Lokale vor und überlassen Sie Ihm die Wahl.
• Das Lokal soll zentral, wenn möglich in Büronähe gelegen sein.
• Wählen Sie ein repräsentatives Lokal der gehobenen Klasse, aber nicht unbedingt der Luxusklas-se.
• Achten Sie darauf, dass das Lokal nicht nur Fleischgerichte, sondern auch Vegetarisches anbie-tet.
• Für einen kurzen Besprechungstermin brauchen Sie kein Essen einzuplanen. Dafür können Sie eine gediegene Hotelbar oder ein stilvolles, nicht zu lärmiges Café vorschlagen.

Verhalten beim Geschäftsessen

Pünktlichkeit ist oberste Pflicht. Versuchen Sie, etwas vor Ihrem Gast da zu sein. Sollten Sie verspätet sein, sagen Sie ihrem Geschäftspartner per Handy Bescheid.
• Der Gast hat Anspruch auf den besten Platz (Blick ins Lokal). Rechts vom Gastgeber ist immer der Ehrenplatz.
• Der Gast bestellt zuerst, der Gastgeber am Schluss. Lassen Sie Ihren Gast nicht alleine essen. Bestellt er eine Vorspeise, so sollten Sie das auch tun.
• Sind Sie der Gast, so lassen Sie sich beim Auswählen nicht zu lange Zeit. Schliesslich geht es hier vor allem um Ihre Geschäfte und nicht um das Essen. Wenn Sie zu lange zögern, erwecken Sie den Eindruck, auch bei geschäftlichen Entscheidungen unentschlossen zu sein.
• Beim Apéro wird meist Small Talk betrieben und noch nicht vom eigentlichen Geschäft gesprochen. Erst nach Bestellung des Essens kann man auf das eigentliche Thema zu sprechen kommen. Während des Essens keine Unterlagen etc. reichen.
Warten Sie mit Rauchen bis zum Kaffee. Fragen Sie auf jeden Fall, ob es ihrem Gegenüber etwas ausmacht. Nordeuropäische und amerikanische Gäste können sehr sensibel reagieren und empfinden die Frage oft schon als Zumutung.
• Als Gastgeber sollten Sie darauf achten, dass der Service stimmt. Sollte etwas fehlen (Brot, Butter etc.) signalisieren Sie es dem Kellner.
Reklamationen werden vom Gastgeber gemacht. Hat Ihr Gast z.B. das Steak durchgebraten bestellt und es medium erhalten, so müssen Sie sich darum kümmern. Das Bezahlen der Rechnung sollte ohne viel Aufsehen erfolgen. Bezahlen Sie mit der Karte und fügen Sie Trinkgeld hinzu. Falls Sie bar bezahlen, zählen Sie niemals das Wechselgeld vor Ihren Gästen und beschäftigen Sie sich nicht zu lange mit der Rechnung. Wenn eine weibliche Repräsentantin einer Firma zum Geschäftsessen einlädt, besteht der Mann nicht darauf, die Rechnung zu bezahlen. Es geht hier nicht um ein Mann-Frau-Verhältnis, sondern um eine Geschäftsbeziehung.