Wie Fotos das WG-Leben auflockern können

Fotos peppen die Wohnung auf und können den Fun-Faktor des WG-Lebens steigern. Denn nicht immer ist das Zusammenleben einfach.

Schöner Wohnen

Wenn es zu Hause schön ist und du dich wohl fühlst, bist du automatisch stressresistenter den manchmal fraglichen Angewohnheiten der Mitbewohner gegenüber. Das Einrichten einer Studentenwohnung gelingt ganz einfach, wenn man sich an bestimmte Regeln hält. Zum Beispiel: Möbel, die gemeinsame Aktivitäten zulassen. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Räume trotz des Mobiliars für mehrere Leute alltagstauglich sind. Ideen, damit ihr euch nicht gegenseitig auf die Füsse tretet, hat zum Beispiel Ikea parat.

Wie du im Video siehst, helfen Dekorationen dabei, einen sterilen Gemeinschaftsraum heimelig zu machen. Glücklicherweise ist die Vielfalt der Dekorationen immens. So findet man ganz sicher etwas, mit dem alle aus der Wohngemeinschaft zufrieden sind. Bilder zählen zu den beliebtesten und gleichzeitig individuellsten Accessoires. Bei Anbietern wie WhiteWall hast du die Möglichkeit, ein Foto auf verschiedenste Weise drucken zu lassen. So findest du gemeinsam mit deiner WG garantiert etwas Passendes. Naturfreunde liebäugeln vielleicht mit einem Holzrahmen, Ingenieure bevorzugen den HD-Metal-Print auf Aluminium. Wer die Wohnung luxuriöser wirken lassen will, holt sich das Bild hinter Acrylglas, während sich Kreative wahrscheinlich eher die klassische Leinwand in ihr Zuhause holen. Nicht allein bei der Druckart und der Rahmung kann man seinem Einfallsreichtum freien Lauf lassen. Ebenso hat man (manchmal) die Qual der Wahl bei der Wahl, wohin die Bilder kommen. Hier ein paar Ideen:

  • Ein grosses Bild an der Wand – meistens über dem Sofa oder im Flur (eben dort, wo am meisten Platz ist)
  • Bilderwand aus mehreren Bildern – mit und ohne Rahmen, in verschiedenen Grössen, thematisch passend
  • Bilder in Aufstellrahmen – auf Kommoden, Tischen oder Regalen
  • Grosse Bilder – auf den Fussboden stellen oder auf einer Staffelei präsentieren (ist hip und eignet sich super für Leinwandbilder)
  • Ein Fotobuch erstellen – repräsentativ auf dem Tisch im Gemeinschaftsraum

Weitere Ideen und Details zu den Fotodekorationen findest du auch auf dieser Seite. Ihr müsst euch übrigens nicht für einen Stil oder nur eine Deko-Variante entscheiden, denn die Mischung unterschiedlichster Stilrichtungen liegt derzeitig im Trend. Nun fehlt nur noch das passende Motiv.

Mehr Spass in und mit der WG

Gemeinsame Aktivitäten und damit verbundene (positive) Erinnerungen schweissen zusammen. Die oben beschriebenen Fotomöglichkeiten kannst du gut gemeinsam mit den WG-Mitgliedern umsetzen. Das bezieht sich nicht nur auf das Aussuchen der Motive, Rahmen und der Plätze, wo die Fotos hingestellt oder aufgehängt werden sollen. Vor allem das Fotos knipsen kann eine prima Aktivität sein, die gemeinsam sehr viel Spass macht. Möglichkeiten sind zum Beispiel:

  • Eine gemeinsame Fototour durch eure Stadt oder ein Kurzurlaub
  • Ein Ausflug oder eine Action-Activity (Paintball, Go-Kart etc.), die euch verrückt erscheint oder einfach Fun bringt
  • Ein Foto-Shooting, bei dem ihr abwechselnd Motiv und Fotograf seid (wahlweise auch zu bestimmten Themen oder in verschiedenen Verkleidungen)
  • Ein Spieleabend oder eine Party, bei der ordentlich nebenher geknipst wird (Motto-Partys eignen sich für Fotos am besten, Ideen dazu findest du unter anderem hier)

Auch bei der Wahl der Aktivitäten sind deinen Ideen keine Grenzen gesetzt. Wichtig ist, dass du offen dafür bist, auch ungewöhnliche bzw. neue Dinge auszuprobieren. Vielleicht entdeckst du dabei auch eine neue Seite an dir selbst?!


Bildrechte: Flickr Florianopolis justinknabb CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten